top of page

Das Frühlingsfest der Tag- und Nachtgleiche / Ostara

Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen durchfluten die Natur, die Pflanzen kleiden sich wieder in ihr grünes Kleid, die ersten Knospen gedeihen an den Bäumen und die Vögel singen wieder ihre fröhlichen Lieder. Der zarte Frühlingswind streichelt verspielt über die frischen Gräser, Tauwetter setzt ein und das Wasser beginnt wieder zu fließen. Ich spüre wie die Beweglichkeit und Energie in mir stärker wird, die Frühlingsgefühle sich einstellen, alles wieder leicht und lebendig wird und ins Fließen kommt. Es ist eine Zeit des Wachwerdens, des Aufbruchs und der Inspiration. Wir feiern Ostara. Ein magisches, heidnisches Fest, an dem Tag und Nacht im Gleichgewicht sind und die Tage wieder länger werden.


Ostara - Eier als Fruchtbarkeitssymbol

Der Name Ostara stammt von der gleichnamigen germanischen Göttin, die mit dem Frühling und der Morgendämmerung in Verbindung gebracht wird. Der Feiertag wird mit Neuanfang, Fruchtbarkeit und der Erneuerung des Lebens in Verbindung gebracht, die mit der Frühlingssaison einhergeht. Wir feiern das beginnende Leben und die Erneuerung der Natur, die Christen die Auferstehung von Jesus Christus. Der Gedanke ist derselbe: der Beginn von neuem Leben, durchflutet von Licht und Zuversicht.


Im Licht der Ostersonne bekommen Geheimnisse der Erde ein anderes Licht. (Friedrich von Bodelschwingh)

Viele österliche Symbole sind auf die Göttin "Ostara" zurückzuführen. So werden ihr die Birke als heiliger Baum, der Hase und das Ei zugeordnet. Noch heute bringt der Osterhase die Kinderherzen zum Strahlen, und die Ostereier symbolisieren das Wunder der Geburt und die Urquelle des Lebens. Das Verschenken und Färben von Eiern war schon in sehr frühen Jahren beliebt. In vielen Kulturen wurde die Farbe Rot - die Farbe des Lebens und des Feuers - zum Färben verwendet, die auch für die wiedererwachte Lebensenergie steht. Insgesamt ist Ostara eine Zeit, um die Rückkehr des Frühlings und das damit verbundene Wachstum und die Erneuerung zu feiern. Es ist ein fröhlicher und lebendiger Feiertag, der die Menschen dazu ermutigt, sich mit der Natur zu verbinden und den Wechsel der Jahreszeiten anzunehmen.


Nimm dir in diesen Tagen ein paar Minuten Zeit, um über folgende Fragen nachzudenken:

  • Bin ich im Gleichgewicht?

  • Welcher Teil von mir sollte eine Auferstehung feiern?

  • Wofür brenne ich? Für was gehe ich los?

  • Welche Gewohnheiten kann ich etablieren, die mich bestärken und mir guttun?


Bin ich im Gleichgewicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


Leben wir gemeinsam die Magie!

Die Verbindung zur Natur ist für mich ein bedeutsames Mittel um Energie und Kraft zu tanken und um die Magie des Lebens immer wieder bewusst wahrnehmen zu können. Mir ist es ein großes Anliegen, dass ich diese Kraft möglichst vielen Menschen weitergeben und sie runter vom Sofa und raus ins Abenteuer Natur begeleiten kann. Genießen wir gemeinsam Magie Leben!

Keine Beiträge verpassen.

Danke für die Nachricht!

  • Facebook
  • Instagram
ich mit Farbeffekt Kopie.jpg
bottom of page